Kindergottesdienst am 16. Februar 2014

Heute lernten wir Amos kennen, den Propheten aus Tekoa in Juda.
Eigentlich war Amos Schafhirt und Besitzer einer Maulbeerplantage. Aber die Menschen in Israel, im Nordreich hatten vergessen, wie sie nach Gottes Willen leben sollten, sodass Gott sein auserwähltes Volk durch Amos zur Umkehr bewegen wollte.

 

 

Wir haben gemeinsam überlegt, welche Fähigkeiten ein Prophet braucht.

Amos packt seine Sachen und lässt Frau, Kinder, Hof und alle Tiere zurück und wandert nach Israel ins Nordreich. Dort begegnet er viel Unrecht: Sklaverei, Unfrieden und Unfreiheit.

Die Kinder haben Plakate gestaltet auf denen Forderungen stehen, die auch Amos damals gestellt hat.

 

 

Mit den Plakaten haben wir in Solidarität zu Amos einen Protestmarsch durch den Albert-Schweitzer-Saal veranstaltet und unseren Protestruf "Gott will Gerechtigkeit, freies Leben allezeit" laut kund getan.

 

 

 

Zurück