Kindergottesdienst am 20. Oktober 2013

Im heutigen Kindergottesdienst haben wr die Geschichte gehört, in der Jesus einen besessenen Menschen besucht und ihm hilft, seine Kräfte, die in ihm toben und viel Macht über ihn haben loszuwerden.

Die "Kleinen" und die "Großen" haben auf unterschiedliche Art und Weise Zugang zu der Geschichte bekommen.

Die älteren Kinder haben ausgehend vom Bild "Der Schrei" von Edvard Munch versucht zu ergründen, wie es dem besessenen Manschen, der in einer Grabhöhle lebte, wohl geht und was ihn quält. 
             
         
Die jüngeren Kinder hörten die Geschichte von einem Kind im Kindergarten, dass sich von den anderen Kindern absonderte und sich eine unsichtbare "Ritterrüstung" anzog. Keiner wollte mehr mit ihm spielen oder reden. Da ging es ihm ähnlich wie dem Mann, den Jesus besuchte.
Gemeinsam überlegten sie, wie man dem Kind helfen könnte.
Im Anschluss daran konnte jedes Kind eine Magnet-Anziehpuppe mit an- und ausziehbarer Ritterrüstung basteln.
 
            
   

Zurück