Vortragsnacht

GrafikLieblingsthemen der Gelehrten im Halbstundentakt

Worüber die Gelehrten unter ihresgleichen und vor Studierenden sprechen, ist den Vorlesungsverzeichnissen zu entnehmen. Worüber sie ansonsten schon immer gern sprechen wollten, das enthüllen sie in dieser Nacht: Herzensthemen, geistreiches Geplänkel, ungehaltene Reden, geheime Ergebnisse sehr persönlicher Forschungen… Lassen Sie sich überraschen von Reden im Halbstundentakt, an denen womöglich auch Loriot Vergnügen gefunden hätte.

In der Regel findet unsere Vortragsnacht einmal jährlich in Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung statt.

 

Termin 2017: 29. September, ab 20.00 Uhr

 

Die Gelehrten dieser Nacht und ihre Themen:

 

Plakat

 

Die bisherigen Gelehrten und ihre Lieblingsthemen:

2016

Plakat

2015

Plakat

2013

Plakat

2012

Plakat

2011

Plakat

2010

21.00 Uhr: Prof. Dr. Jörg Winter, Oberkirchenrat i.R., em. Leiter des Rechtsreferats der Evangelischen Landeskirche in Baden: „Handwerker trugen ihn. Kein Geistlicher hat ihn begleitet." - Beerdigungen und andere kirchliche Begebenheiten im Spiegel der Literatur.

21.30 Uhr: Prof. Dr. Astrid Messerschmidt, Pädagogische Hochschule Karlsruhe: Selbstverwertungen - über die Neoliberalisierung von Bildung in der Kontrollgesellschaft

22.00 Uhr: Prof. Dr. Jan Knopf, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Arbeitsstelle Bertolt Brecht: Das „Umdenken“ als wirklichkeitsbildende Kraft

22.30 Uhr: Dr. Susanne Heynen und Prof. Dr.-Ing. Manfred Strohrmann, Hochschule Karlsruhe, Hochschule für Technik und Wirtschaft, Fakultät für Elektro- und Informationstechnik: Burnout-Prävention: Psychologisches Modell und elektrotechnische Simulation

23.00 Uhr bis Mitternacht: Zur Nacht – musikalische Anmerkungen (z.B. von Henry Purcell, Frédéric Chopin, Thelonious Monk, Susanne Storz) mit Susanne Storz, Mezzosopran, und Claudia Klinkenberg, Piano